Nachdem Teil 1 mitsamt Pferdekutsche schon so gut ankam, dachten sich Corvus Corax wohl, dass man noch einmal eine Fortsetzung drauflegen könnte. Natürlich kommt das nicht unerwartet, da die Carmina Burana genug Material zu bieten hat. Dieses wurde dann imposant an leider nur einigen wenigen auserwählten Orten präsentiert. Die willigen Zuschauer, die keine Pilgerreise antreten wollten oder einfach kein Ticket bekommen haben, sollten sich die DVD zulegen, um den Auftritt doch noch genießen zu können.

Beim Einlegen der DVD fühlt man sich zunächst erschlagen von der unglaublichen Menge von ganzen drei Konzerten.

Als Hauptkaufgrund gilt natürlich das namensgebende Konzert 'Live in München' aus der Olympiahalle. Leider gibt es hier natürlich keine spektakulären Showeffekte wie einen fahrenden Streitwagen wie bei der ersten Tour. Den Großteil des Auftritts über steht die Band ziemlich unbewegt auf der Bühne rum und da der Fokus natürlich auf Corvus Corax liegt, bekommt man sonst auch nicht viel zu sehen. Da im Gegensatz zu anderen Carmina Burana-Inszenierungen, bis auf die herausstechend fantastische Sopranistin Ingeborg "Dulcissima" Schöpf, keine Darsteller auf der Bühne sind, ist es für Leute, die nicht gerade fließend Latein oder Altdeutsch sprechen, extrem schwierig nachzuvollziehen worum es eigentlich gerade geht. Jedoch können der Funkenregen und das Schwenken der Flaggen davon ein wenig ablenken. Während man dieses offensichtliche Corvus Corax-Konzert ansieht, wünscht man sich oft eine kleine Zwischenansage der Band, um sich dem Geschehen näher zu fühlen.

Der Musik kann das alles nichts anhaben. Die treibende Interpretation der Jungs fesselt einen von der ersten Minute an und man möchte sie am liebsten gar nicht mehr abschalten. Durch die Chöre und vielen außergewöhnlichen Instrumente, die erstmal beherrscht werden wollen, fühlt man sich ins mittelalterliche Treiben zurückversetzt und geradezu zum Aufspringen und Tanzen gezwungen.

Auf dieser DVD gibt es aber nicht nur das eine Konzert, sondern auch noch eines vom Summerbreeze-Festival 2009. Hier gibt es einen einstündigen Auftritt, der von einem ziemlich schwarzen Metalpublikum begutachtet wird. Das heimliche Highlight ist allerdings das 'China-Spezial', ein Konzert (und dessen Vorbereitungen) was im Rahmen eines Kulturaustausches in China organisiert wurde. Für die hier eingesetzten chinesischen Instrumente wurde die Musik kurzerhand umgeschrieben.

Die Silberscheibe überzeugt insgesamt sehr und präsentiert als krönenden Abschluss noch ein Feuerwerk auf der chinesischen Mauer. Besonders empfehlenswert ist das in der für Corvus Corax üblichen Tanzbein schwingenden Manier 'Chou Chou Sheng" daher, was sowohl mittelalterlich als auch chinesisch interpretiert Spaß macht. Sehr viel dramatischer und mit positivem Gänsehautfaktor dank majestätischer Tonhlhen aus anderen Sphären wird 'Fortuna' dargeboten, gefolgt vom fantastisch angehauchten 'O varium fortune'.

{addInfoMain=872}

Titel:

Cantus Buranus II (Live in München)

Veröffentlicht am:

06.08.2010

Label:

Soulfood

Bewertung:

7.0

MP3s kaufen
Album kaufen

Tracklist: