Man könnte sich das Schreiben von Rezensionen manchmal wirklich einfach machen. Im Fall von Royal Republics „We Are The Royal“ zum Beispiel sagt ein „rockt und macht Spaß!“ eigentlich schon aus, was man zu dieser Scheibe sagen muss.

Ganz so einfach ist es dann leider doch nicht, denn obwohl die CD mich sehr überzeugt ist sie noch lange nicht perfekt. 13 Songs mit insgesamt 35 Minuten Spielzeit sind da zum Beispiel ein ziemliches Manko. Was man von Liedern mit einer durchschnittlichen Länge von nicht viel mehr als 2,5 Minuten hält kann jeder mit sich selber aus machen. Ich persönlich finde das nicht schlimm, aber wenn die Lieder nur so kurz sind würde ich mir dann zumindest mehr davon wünschen.

Doch das was man allerdings beim Kauf der Platte bekommt geht direkt ins Ohr und sorgt für den Drang seinen Kopf zu schütteln und sich auch sonst zu bewegen. Dass bei dieser energiegeladenen und temporeichen Mucke jemand still sitzen bleiben kann erscheint nahezu ausgeschlossen. Ohne Pause rocken sich die 4 Schweden durch die 35 Minuten, sodass die Zeit wie im Fluge vergeht und die Spielzeit noch geringer wirken lässt. Musikalisch vergleichbar sind wohl Mando Diao, The Hives oder Danko Jones. Sie mixen straighte Riffs und lässigen Gesang zu rockigen Partykrachern mit Ohrwurmcharakter. Die Lieder sind äußerst energiegeladen und doch auch tanzbar, sodass man nicht zwangsläufig seine Mähne schütteln muss. Sonderlich ernst oder tiefsinnig sind die Songtexte der Band sicherlich nicht, aber bei Partysongs ist dies auch nicht zwingend notwendig.

Wer sind Royal Republic überhaupt? Royal Republic ist eine im Jahr 2007 gegründete Rockband aus Malmö, Schweden. Mitglieder sind Frontmann Adam Grahn (Gesang, Gitarre), Hannes Irengard (Gitarre), Jonas Almén (Bass) und Per Andreasson (Schlagzeug). Aufmerksamkeit haben die Schweden besonders durch ihre häufigen Auftritte in Deutschland bekommen. Sie tourten unter anderem mit Madsen und den Donots.

Hier haben On Fire Records und Roadrunner Records einen Fisch an Land gezogen, der großes Potential hat und bei dem ich mir persönlich sehr gut vorstellen kann, dass die Jungs in ihrer Karriere noch einiges vor sich haben. Da ich die Band schon live gesehen habe kann ich versprechen, dass die Songs auf der Bühne noch besser rüberkommen und (zumindest auf Headliner Konzerten) die Menge zum kochen bringen werden. Partystimmung ist bei dieser Band garantiert, ob zu Hause auf dem Sofa, auf einer Party oder auf einem der vielen Konzerte, die die Schweden in Deutschland geben. Royal Republic liefern mit ihrem Debüt sicherlich nicht geballte Originalität ab, jedoch ein starkes, ausbaufähiges Album was Partystimmung verbreitet. Aber mehr Spielzeit wäre wünschenswert.

{addInfoMain=926}

Titel:

We Are The Royal

Veröffentlicht am:

27.05.2010

Label:

Warner Music

Bewertung:

8.5

MP3s kaufen
Album kaufen

Tracklist:

01. The Royal [X]
02. President's Daughter
03. Walking Down The Line
04. All Because Of You
05. Good To Be Bad
06. Full Steam Spacemachine [X]
07. Cry Baby Cry [X]
08. Tommy-Gun [X]
09. I Must Be Out Of My Mind
10. Underwear [X]
11. 21st Century Gentlemen
12. The End
13. Oioioi