Was passiert, wenn eine Band nach langer Zeit der eigenen Wege wieder zusammen findet? Richtig, ein neues Album! Und nicht nur irgend eins, sondern eins, das alle Einflüsse, die die Mitglieder zwischenzeitlich gesammelt haben, in sich vereint.

Und wenn man dann noch eine Geschichte drumrum strickt, dann hat man gleich ein Konzeptalbum. Eins, das die Wirrungen und Mysterien des Lebens behandelt. Und welche Metapher passt besser, als die des Wirbelwindes?

Irgendwie weiß ich nicht so recht, wo ich Transatlantic hinstecken soll. Die Presseinfo sagt zwar Progressive Rock, aber ich finde, es geht weit darüber hinaus. Es sind aus vielen Bereichen Stilelemente vorhanden: Jazz, Glam Rock, Lounge, James Bond Filmmusik, Drehorgel (hört sich zumindest so an) oder ein Supermario Spiel. Nicht, dass das alles wie zusammen gewürfelt und einmal umgerührt klingt. Es passt zusammen und harmoniert miteinander. Man denkt sich wirklich manchmal am Broadway oder in einem Disneyfilm. Dazu kommen teilweise astronomische Titellängen. Allein die Ouvertüre beträgt fast zehn Minuten. Nach einer längeren Einleitung stößt dann der Gesang dazu und das wird zu einem unglaublichen Gesamtwerk, das man erst einmal auf sich wirken lassen muss. Nicht langweilig oder zu langatmig, es nimmt einen einfach mit. Der Sound ist eher ruhig, chillig. Manche Stücke eher mit so wenig instrumentaler Untermalung wie möglich gehalten, manche richtig dick aufgetragen. Gitarransoli sind auch vertreten, neben anderer Soli (z.B. die Streicher in „Overture Whirlwind“), die miteinander und den anderen Passagen zusammenfließen. Gesanglich auch sehr angenehm, ohne großes Geschrei oder strapazierte Stimmbänder.

Ich finde es eher schwierig, dieses Werk einzustufen. Und die Bezeichnung Werk gehört hier auch hin. Bestimmt ist es nicht jedermanns Sache. Man muss sich einfach reinhören. Nimmt man sich die Zeit (und Zeit braucht man wirklich), erkennt man das Genie, welches dahinter steckt.

 

{addInfoMain=653}

Titel:

The Whirlwind

Veröffentlicht am:

23.10.2009

Label:

Inside Out

Bewertung:

7.5

MP3s kaufen
Album kaufen

Tracklist:

01. Overture / Whirlwind [X]
02. The Wind Blew Them All Away
03. On The Prowl
04. A Man Can Feel
05. Out Of The Night
06. Rose Colored Glasses
07. Evermore
08. Set Us Free
09. Lay Down Your Life
10. Pieces Of Heaven
11. Is It Really Happening
12. Dancing With Eternal Glory / Whirlwind (Reprise)