Kurz nachdem sich Iced Earth von Shouter Tim The Ripper Owens zugunsten des verlorenen Sohns Matt Barlow getrennt haben greift ein regelrechtes Iced Earth-Fieber um sich. Nach einem furiosen Comeback auf dem Rock Hard Open Air schiebt die Band um Mastermind John Schaffer die Maxi "I Walk among you" nach.

3 Songs beinhaltet dsa gute Stück.  Das erscheint zwar ein wenig knapp, aber es handelt sich eben nur um eine Maxi.

Das Killer-Kaufargument für die Scheibe, die die Wartezeit auf Something Wicked Part II verkürzen soll, ist jedenfalls nicht die Masse, sondern dass 2 Songs von Framing Armaggedon  neu vertont wurden. Und zwar mit Matt Barlow am Mikrofon. Das Ergebnis kann sich durchweg hören lassen, wurden beide Songs doch remasterd um besser mit der neuen alten Stimme zu harmonieren. Die Songs klingen deutlich anders.. düsterer mit der neuen Stimme. 

Zu den 2 alten Songs haben Iced Earth dann noch eine exklusive Version des Songs "I Walk alone" gepackt. Der Song fügt sich perfekt an das vorran gegangene Album an und soll wohl die Brücke von Something wicked pt. I zu Something Wicket pt. II schlagen. Das ist soweit auch gelungen.

 Kaufen oder nicht kaufen.. letztendlich eine schwierige Frage die sich für mich zumindest mit einem klaren JA beantworten lässt.

 Tracklist

  1. I walk alone
  2. Sethian Massacre
  3. The Clouding