Tiamat können nun wirklich auf einige Jahre Bandgeschichte zurückblicken. Längere Pausen scheinen bei ihnen nicht ungewöhnlich zu sein, und so bringen sie mit „The Scarred People“ nach 4 Jahren erst wieder eine Scheibe heraus.

Als Tiamat- Jungfrau war es nun für mich umso interessanter, eines der Urgesteine des Gothic Rock kennen zu lernen. Die Ähnlichkeit zu Sisters of Mercy ist nicht zu leugnen. Ihr düsterer und melodischer Sound, unterstrichen von einer tiefen Männerstimme gefällt. Das Album ist sehr sphärisch, mit Naturgeräuschen und Einspielern verschiedener Art werden die Songs ein- oder ausgeleitet. Sie beinhalten oft auch längere Instrumentalparts, eine mir willkommene Abwechslung und Abhebung von Songs mit Radiolänge, da genau diese die musikalische Entfaltung beschneidet. Also darf man hier getrost die Zeit vergessen und in die Musik abtauchen. Und genau da komme ich auch schon mit meiner Kritik um die Ecke: Man kann dieses Album getrost im Hintergrund laufen lassen oder es bewusst hören, sich sogar darin verlieren. Dann ist es zu Ende und man hat nicht das Gefühl, dass ein ganzes Album abgelaufen ist, sondern höchstens ein paar Songs. Die Songs, und auch das Album zeichnen sich durch eine gewisse Redundanz aus, das alles ist wenig abwechslungsreich. Ich hatte das Gefühl, dass es nur ein (Mid-) Tempo für die gesamte Platte gibt. Für einen Song oder ein paar ganz schön, aber für ein gesamtes Album meiner Meinung nach zu langweilig.

Schade, denn eigentlich gefallen mir die Songs, isoliert betrachtet, recht gut. Nur fehlt mir am Gesamtkonzept das Besondere, das i-Tüpfelchen, der Kick.  Dennoch sollte man an diesem Album nicht achtlos vorüber gehen.

Titel:

The Scarred People

Veröffentlicht am:

02.11.2012

Label:

Napalm Records

Bewertung:

6.5

MP3s kaufen
Album kaufen

Tracklist:

01. The Scarred People
02. Winter Dawn
03. Radiant Star
04. 384
05. The Sun Also Rises
06. Before Another Wilbury Dies
07. Love Terrorists
08. Messinian Letter
09. Thunder & Lightning
10. Tiznit
11. Born To Die
12. The Red of the Morning Sun
13. Paradise
14. Divided
15. Cain