Freunde der toupierten Haare, Leggins, Pornobrillen und Nietengürtel! Torpedohead werfen ihr neues Album "Greetings from Heartbreak Key" in den Ring.

Schon beim ersten Song, "Gasoline", trieft der Sleazerock aus den Lautsprechern und verbreitet gute Laune. Würde ich eine Party planen müsste diese CD definitiv auf die Liste der zu spielenden Alben und könnte ohne Probleme von Anfang bis Ende durchlaufen. Allerdings steht danach dann vermutlich auch kein Stein mehr auf dem anderen, denn der astreine Glam / Sleaze Rock anmiert einfach zum Feiern und es ist gleich von Anfang an klar wo bei dem Trio der Hammer hängt. Überraschenderweise kommen Torpedohead dann auch noch aus Deutschland, dabei ist unser Land ja nicht unbedingt als Glam-Hochburg bekannt.

Es befindet sich absolut keine schlechte Nummer auf dem Album, lediglich bei der Ballade "Red City Lights" nehmen die Jungs bewusst das Tempo raus, vermutlich um dem Partyvolk eine kleine Verschnaufpause zu gönnen bevor es mit "Black Rain" und den restlichen Songs in den Endspurt geht.

Fazit: Haare hochgeföhnt? Leggins angezogen? In die Cowboystiefel geschlüpft? Wenn Ihr diese Fragen mit ja beantworten könnt solltet ihr gleich auf den Link mit dem Amazonlogo klicken und Euch die Scheibe zulegen. Ich für meinen Teil habe echt Schwierigkeiten damit, nicht gleich jeden Song als Anspieltipp zu markieren. "Greetings from Heartbreak Key" hat für mich das Zeug zum Partyalbum des Jahres und ich prophezeie den Jungs von Torpedohead eine großartige Zukunft.

Titel:

Greetings From Heartbreak Key

Veröffentlicht am:

26.10.2012

Label:

Woodhouse Records

Bewertung:

10.0

MP3s kaufen
Album kaufen

Tracklist:

1. Torpedohead - Gasoline (3:05)
2. Torpedohead - Bleed on me (3:00) [X]
3. Torpedohead - Love is a dog (3:02)
4. Torpedohead - Rock n Roll Satelite (3:48) [X]
5. Torpedohead - Heartbreak Key (3:37) [X]
6. Torpedohead - Moonshine Highway (2:50)
7. Torpedohead - Burning Bridges (3:24)
8. Torpedohead - Brave New World (2:26)
9. Torpedohead - Red City Lights (3:12)
10. Torpedohead - Black Rain (3:31)
11. Torpedohead - Lovewreck (2:58)
12. Torpedohead - Rotten Radio (4:03)