Huntress sind eine fünfköpfige, klassische Metal Formation aus dem kalifornischen Highland Park in den USA. Frontfrau Jill Janus ist ausgebildete Opernsängerin uns als solche bereits in ihrer Jugend in Europa unterwegs gewesen. Zurück zu Hause in den USA traf sie dann auf ihre heutigen Bandkollegen und so wurde im Jahre 2009 Huntress geboren.

"Spell Eater", das Debutalbum der Gruppe wurde von vielen in der Szene mit Spannung erwartet. Und ich denke niemand dürfte vom Ergebnis enttäuscht sein. Texte voll von Okkultismus und blutigem Hexenwerk dominieren und auch der Sound ist alles andere als weichgespült. Gleich die Eröffnungsnummer "Spell Eater" kracht brutal los und straft jeden Lügen, der zu behaupten wagt eine Frau könne bei keiner ernsten Metal Band das Mikrofon für sich allein beanspruchen. Jill Janus' Stimme ist zwar eindeutig die einer Frau, doch besitzt sie eine Kraft, an die manche ihrer männlichen Kollegen nicht einmal im Traum heran kommen. Ob ihre stimmliche Bandbreite nun wirklich wie behauptet ganze vier Oktaven umfasst, kann ich zwar nicht beurteilen, doch ist mir dies auch recht egal. Ihren Job bei Huntress erfüllt sie mehr als gut. Ganz im klassischen Stile des Heavy und Thrash Metal werden ihre Geschichten wiedergegeben. Dabei überwiegt deutlich die rauhere Gesangsart, durchsetzt von passend eingesetzten Screams oder kurzen aber prägnanten Growls. Cleaner Gesang fehlt beinahe zur Gänze, wird jedoch auch nicht wirklich vermisst. Auch instrumentell haben die fünf einiges zu bieten. Überwiegend schnelle, harte Riffs, gepaart mit viel Double Bass im Wechsel mit langsameren Einschüben geben der Truppe vom ersten Moment an eine eigene Note. Ohne große Schörkel, kräftig und passend wie so ziemlich alles an diesem Album.

Insgesamt liefern Huntress mit "Spell Eater" meiner Meinung nach ein mehr als gelungenes Debutalbum ab. Ich bin mir sicher, dass man noch einiges von ihnen hören wird und freue mich schon darauf.

Titel:

Spell Eater

Veröffentlicht am:

27.04.2012

Label:

Napalm Records

Bewertung:

8.0

MP3s kaufen
Album kaufen

Tracklist:

01. Spell Eater 02. Senicide 03. Sleep and Death 04. Snow Witch 05. Eight of Swords 06. Aradia 07. Night Rape 08. Children 09. Terror 10. The Tower