Was passiert wenn man eine Überdosis Körperflüssigkeiten, 80er Jahre Hair Metal und einen Haufen schmutzige Gedanken in einen Topf wird und dann kräftig umrührt? Nun ja.. für das Endergebnis aus dieser Mixtur müsste man eigentlich eine neue Stilrichtung erfinden: Pubic Hair Metal.

Steel Panther halten schon seit Jahren mit Ihrer die 80er Jahre und das entsprechende Groupietum persiflierenden Show in den USA die Flagge des Hair Metal und kommen nun auch mit ihrem zweiten Album über den großen Teich. Fand ich das erste Album "Feel the Steel" noch ziemlich witzig ruft das neue Album allerdings eher gemischte Gefühle bei mir hervor. Zu sehr erhärtet sich doch der Eindruck das hier versucht wurde noch viel obszöner, noch schmieriger und noch übertreibender zu sein als auf dem Debut von Steel Panther. Die Texte bewegen sich ausnahmslos jenseits des guten Geschmacks und nehmen allesamt bewusst das Image der 80er Jahre Hair Metaller und Rockstars auf die Schippe. Es gibt kaum eine Zeile Text die nicht von Genitalien, Gruppensex oder Körperflüssigkeiten handelt. Schade eigentlich dass gerade die überspitzten Texte, die schon auf dem Debut teilweise an der Grenze waren den Bogen nun überspannen und ansonsten ein musikalisch großartiges Album so versauen.

Wenn man es allerdings schafft nicht auf die Texte zu achten erwartet einen eine perfekte Hommage an die 80er. Schnelle Nummern sind hier ebenso vertreten (Super Sonic Sex Machine) wie Hymnen (Just like Tiger Woods). Zwischendurch finden sich auch räudig rockige Nummern (Tomorrow Night, Thats what girls are for) und Balladen (Weenie Ride). Furchtbar innovativ sind Steel Panther nicht, aber die Riffs und Arrangements sind eingängig, nicht langweilig und machen durchaus Spaß.

Leider ist das Album wegen der oben genannten Kritikpunkte nicht jedem 80er Jahre Fan uneingeschränkt zu empfehlen, daher muss ich hier leider ein paar Punkte abziehen.

Titel:

Balls Out

Veröffentlicht am:

04.11.2011

Bewertung:

5.5

MP3s kaufen
Album kaufen

Tracklist:

01. In The Future [Explicit] 1:27
02. Supersonic Sex Machine [Explicit] 3:09
03. Just Like Tiger Woods [Explicit] 3:40 [X]
04. 17 Girls In A Row [Explicit] 3:41
05. If You Really Really Love Me [Explicit] 2:25
06. It Won't Suck Itself [Explicit] 2:53
07. Tomorrow Night [Explicit] 2:57
08. Why Can't You Trust Me [Explicit] 4:00
09. That's What Girls Are For [Explicit] 3:38 [X]
10. Gold Digging Whore [Explicit] 3:54
11. I Like Drugs [Explicit]4:18
12. Critter [Explicit] 3:38
13. Let Me Come In [Explicit] 3:29
14. Weenie Ride [Explicit] 4:19