Schon vor dem Konzert konnte man deutlich merken, dass die Anzahl der "Spiegelreflexkamera-Träger" signifikant hoch war und schon bald hörte man Gerüchte von circa 200 akkreditierten Journalisten. Beim Einlass konnte man beim Anblick der Gästeliste den Eindruck gewinnen, dass weniger als die Hälfte der Anwesenden Eintritt gezahlt hat. Da fragt man sich natürlich, was der ganze Rummel soll.

 

 

GRAND MAGUS haben im Dezember letzten Jahres bei Roadrunner Records einen Vertrag unterzeichnet und werden am 18. Juni ihr neues Album "Hammer Of The North" veröffentlichen, von welchem auf diesem Konzert zum ersten Mal Songs gespielt werden sollten.
Damit sich am Ende jeder Besucher an die Namen der neuen Stücke und auch an den gesamten Abend erinnern kann, konnte man die Setlist als T-Shirt kaufen. Dem raschen Ausverkauf einiger Größen nach zu urteilen wurde dieses einmalige Andenken von den Fans gut angenommen.


Doch bevor das Trio aus Schweden die Bühne betrat waren die deutschen Jungs von BURDEN an der Reihe um dem Publikum Stücke von ihrer neuen Vinyl EP "Man Of No Account" zu präsentieren. Das Motto der Band "The Return Of Authentic Music" klingt etwas großspurig doch man merkt schnell, dass es eine relativ gute Einschätzung dessen ist, was einen erwartet. Die Songs kamen ohne großes Geschnörkel daher und wurden routiniert und mit viel Freude gespielt. Letztendlich endete das Set nach sechs Liedern und obwohl BURDEN durchaus überzeugen konnten wartete das Publikum natürlich auf die Stars des Abends. Auch erfuhr man, dass Sänger Thorsten keine Zugabe spielen mochte, da er nach seinem Gig direkt von der Bühne in die erste Reihe fallen wollte um von dort aus den GRAND MAGUS Gig zu genießen. Zur Freude der ersten paar Reihen tat er es allerdings nicht.

Nach einer kleinen, aber durchaus euphorischen, Ankündigung betraten die drei Schweden um Janne „JB“ Christoffersson die kleine Bühne. Mit "Kingslayer" und "When The Oar Strikes The Water" wurden direkt zwei Hits in das Publikum gefeuert um die Stimmung ohne große Aufwärmzeit direkt an den Siedepunkt zu bringen. Diejenigen die sich zwischen die Fotografen der ersten beiden Reihen drängeln konnten ließen ihre Mähne wehen als gäbe es kein Morgen und auch hinten schien Partystimmung angesagt zu sein. Mit „I, The Jury“ kam nun der erste Song der neuen Platte, welcher auch die erste Nummer auf der Scheibe sein wird. Im Anschluss daran gaben GRAND MAGUS mit „Mountains Be My Throne“, dem Titeltrack „Hammer Of The North“ und „The Lord Of Lies“ direkt drei weitere Kostproben. Den Reaktionen des Publikums zu urteilen kamen die neuen Songs mindestens so gut an, wie das altbekannte Material und so wird sicherlich der ein oder andere die neue CD direkt am Veröffentlichungsdatum in den Händen halten wollen.
Nach der Ladung neuer Songs gab es nun wieder altbewährtes, um dem Publikum die Chance des Mitsingens zu geben. Hierfür eignete sich „Silver Into Steel“ überaus gut. Darauf folgten wieder drei neue Lieder und das Publikum zeigte auch hier, dass es von den neuen Werken durchaus angetan ist.  
Da durch die Setlist auf dem T-Shirt eh jeder wusste welche Songs wann gespielt werden würden war das obligatorische von der Bühne gehen, auf „Zugabe“-Rufe warten und dann wieder kommen etwas albern, aber das gehört nun mal dazu.
Als mit „Iron Will“ die letzte Zugabe gespielt war halfen auch erneute „Zugabe“-Rufe nicht um die Band zu weiteren Songs zu bewegen, was die T-Shirt-Käufer einerseits freute (ein T-Shirt mit einer falschen Setlist ist schon blöd) und doch ärgerte, denn wenn man in die Runde blickte merkte man sofort, dass jeder gerne noch mehr gehört hätte. Trotzdem verlief der Abend für die Meisten wohl sehr zufrieden stellend.
Mir persönlich hat sehr gefallen, wie stark auf das neue Album eingegangen wurde, denn 70% des neuen Albums wurden uns präsentiert und ein Song war besser als der andere. Man darf also gespannt sein, was uns in diesem Sommer noch erwartet.



Setlist BURDEN
01 The Slug. The Drag. The Misery
02 Man Of No Account
03 The Fool
04 Done With Denial
05 Process
06 Bless The Broken

Setlist GRAND MAGUS
01 Kingslayer
02 When The Oar Strikes The Water
03 I, The Jury (neu)
04 Mountains Be My Throne (neu)
05 Hammer Of The North (neu)
06 The Lord Of Lies (neu)

07 Silver Into Steel
08 At Midnight They´ll Get Wise (neu)
09 Northern Star (neu)
10 Ravens Guide Our Way (neu)

---
11 The Shadow Knows
12 Wolf´s Return
13 Iron Will