Mit viel guter Laune im Gepäck machten wir uns am Samstag in Richtung Hannover auf um die Grailknights bei Ihrer Schlacht um das Musikzentrum Hannover zu unterstützen.  Geplant war für den Abend so einiges..  So sollte der mächtige Baron van der Blast seine erste Schlacht mit den Knights kämpfen, nachdem er sich in den Grailskull-eigenen Trainingshallen umfassend auf diese Herausforderung vorbereitet hatte.

Nach einem Soundcheck der mir die Kinnlade runter klappen lies (Die Knights haben noch nie fetter geklungen) wurde es dann erst einmal still im Musikzentrum. Vor der Halle sammelten sich langsam die Horden um den BattleChoir während in der Halle noch fleißig rumgeschraubt wurde.  Pünktlich um 20 Uhr öffneten sich dann die Pforten und die Meute betrat das Musikzentrum.

Direkt am Eingang wurde sich noch schnell mit Devotionalien eingedeckt und dann ging es ab vor die Bühne.  Nach einiger Zeit betrat dann auch die Vorhut der Grailknights das Schlachtfeld: Michael Cranium (aus New York!) sollten dieses Mal den Weg für die tapferen Knights bereiten.

Die Jungspunde verstanden ihr Werk ziemlich gut und konnten mit ihrer soliden Mischung aus Rock und Metal musikalisch überzeugen. Während das Trio unten die fast volle Halle rockte fand im oberen Bereich das von den Grailknights angekündigte BattleCasting statt. Leider war die Beteiligung hier recht mau.

Nur  5 Krieger und die Grailprincess beteiligten sich an dem Casting.  Währenddessen fuhren Michael Cranium unten auf der Bühne härtere Geschütze auf, um das Publikum noch stärker in ihren Bann zu ziehen.  So wurde die Band während einiger Stücke tatkräftig von 2  knapp bekleideten Tänzerinnen unterstützt. Nach einer relativ kurzen Spielzeit (Michael Cranium spielten nicht ihr ganzes Set, da der Veranstalter anscheinend Zeit einsparen wollte) verließen die Jungs die Bühne und machten den Weg frei für die Grailknights.

 

 

 

 

(geplante )Setlist von Michael Cranium

  1. Maximum Devil
  2. Action
  3. Right here in Hell
  4. Once in a while
  5. The BB Boogie
  6. Dynamite Fist
  7. Mr. Ladycracker
  8. The Crown
  9. The Killer King
  10. Rock n Roll MF
  11. Zugabe: Sleeping in my car


Die tapferen Recken aus Grailham City wurden von der kurzfristig dazugewonnenen Zeit allerdings nichts und so musste sich das Publikum auf eine weitere Wartepause einstellen. Der Ritter von heute will schließlich poliert und geschminkt sein.  Außerdem sollte alles perfekt sein, schließlich war es für angedacht den Abend auf DVD zu bannen. So konnte man auch schon während der Show von Michael Cranium diverse Kameraleute durchs Publikum wuseln sehen.

Plötzlich erschallte das Grailknights-Theme. Dr.Skull sowie der stinkende Morph betraten die Bühne um (mal wieder) den Gral zu stehlen.  Kurz darauf betraten die Knights die Bühne. Der bereits sehr geile Soundcheck  wurde von dem gewaltigen Sound der dann auf den Battlechoir einhämmerte noch übertroffen.  Baron van der Blast machte seinem Namen alle Ehre und feuerte seine Spezialität den Liebetrutschen Thunderblast gleich  mehrfach in die Menge.

Gleich nach dem ersten Song kam die beliebte Bierstute auf die Bühne um das durstige Publikum mit Bier zu versorgen.  Auch die berüchtigte Bierdusche die laut vom Publikum gefordert wurde ließ nicht lange auf sich warten. Danach ging es mit Nameless Grave und White Raven weiter. Zu letzterem Song kam Morph auf die Bühne und unterstützte die Knights tatkräftig mit seinem Akkordeon. Natürlich missfiel das dem faulen Dr. Skull, der Morph zugleich zurecht wies.  Nach so viel Musik mussten die Knights natürlich dafür sorgen, dass der BattleChoir nicht schlapp macht. So trug es sich zu, dass zum Grailrobic dem Sport für den BattleChoir geladen wurde.

Optimus Prime machte vor, der das Publikum machte nach. Nur den gefürchteten Arschgrabscher hat bis heute noch keiner aus dem Publikum geschafft. Dabei war die Erklärung so einfach..  Einen weiteren Schlachten-Song konnten die Knights dann noch  performen bevor das  Konzert erneut gestört wurde. Dieses Mal machte sich Dr. Skull daran mit seinem Drachen Urks die Macht zu ergreifen. Natürlich schlugen die Knights auch dieses irgendwie traurig aussehende Geschöpf in die Flucht.

Für den nächsten Song, der bei den tapferen Recken wie Arsch auf Eimer passt, bediente man sich bei Bonny Tyler: "Holding out for a Hero" machte selbst aus dem betrunkensten Gralskrieger einen Berserker und so wurde im Publikum gepogt das was Zeug hielt. Jetzt gab es noch schnell eine Ballade (Home at last) und dann wurde es Zeit für ein neues Show Element aus dem Hause Grailskull: Dr. Pain! Der Zombie-Professor machte sich daran Skull in ein fieses Ungetüm zu verwandeln während die Knights dem Publikum mit "Regicide" weiter einheizten. Inzwischen war Dr. Pain anscheinend fertig geworden, denn plötzlich betrat ein über 2 Meter großer Cyborg-Skull die Bühne um die Knights mit einem monströsen Schwert zu attackieren.  Natürlich wurde auch dieses Mal der Angriff abgewehrt.  Skull hat einfach keine Chance gegen den BattleChoir!


Leider hat der faule Skull es vor seiner Niederlage noch geschafft das Akkordeon-Kabel von Optimus Prime zu verstecken. So dauerte es einige Minuten bis die Knights mit dem Sea Song fortfahren konnten.  Nach Moonlit Masquerade folgte dann die feierliche Gralsübergabe bei der auch nochmal dem Duke of Drummington gehuldigt wurde.  Zum Abschluss gab es dann noch 2 Songs bei denen selbst Skull , Pain und  Morph auf der Bühne heftig abfeierten und letztendlich auch noch Crowdsurfen waren.

Die Show war der absolute Hammer und es gab bis auf eine kleine Ausnahme keine technischen Pannen zu verzeichnen. Der neue Drummer Baron van der Blast fügte sich nahtlos ein und brachte frischen Wind und sein infernales Drumkit mit in die Show.  Die Stimmung war einfach Atemberaubend. Sowas schaffen nur die Grailknights!

 

Setlist Grailknights

  1. Theme
  2. -Graldiebstahl-
  3. Intro
  4. When good turns evil
  5. -Zapf Beauty tritt auf-
  6. Nameless Grave
  7. White Raven
  8. -Grailrobic-
  9. Engraved on a treetrunk
  10. -Urks greift an-
  11. Holding out for a hero
  12. Home at last (Brüder ich komm nach Haus)
  13. -Dr. Skull und Dr. Pain-
  14. Regicide
  15. -Cyborg Skull greift an-
  16. Sea Song
  17. Moonlit Masquerade
  18. -Gralübegabe-
  19. Return to Castle Grailskull
  20. Across the Galaxy
  21. Outro