Aus dem Mach1 Festival ist aus namensrechtlichen Gründen für die sechste Ausgabe das Mair1 Festival geworden. Mair1 steht für Montabaur Airfield One, da das Festival auf einem kleinen Flugplatz stattfindet. Der Name wurde nach der Aufgabe des alten Namens, im Laufe des letzten Jahres, von den Fans des Festivals vorgeschlagen. Wenn man sich das Billing anschaut, sieht man, dass hier einige Größen des Metal-/Hardcore zusammen getrommelt werden, um das beschauliche Städtchen Montabaur in Schutt und Asche zu legen. Das Spektakel wird am dritten Juniwochenende (15. bis 16. Juni 2012) stattfinden und sollte im Kalender eines jeden Core-Begeisterten rot markiert sein.

Das Festival für knapp über 10.000 Besucher wird deutlich ruhiger und entspannter, als die großen und überfüllten Festivalklassiker, wie das Wacken Open Air. Die Bandauswahl leidet darunter nicht, denn das Festival hat sich auf Metal-/Hardcore spezialisiert, wo die Bands und die Szene noch dichter zusammen halten und es keine übergroßen Megastars wie Iron Maiden gibt. So kann man hier gemütlich sein Bierchen trinken und dem Treiben auf den drei Open Air Bühnen lauschen.

Der Preis für das Zwei-Tage-Ticket ist mit 49€ günstig, wobei hier noch 9€ für das Campingticket anfallen. Tagestickets gibt es im Vorverkauf für 29€. Zu beachten ist das Glasverbot, damit es keine üblen Überraschungen beim Betreten des Geländes gibt. Dies gilt allerdings nur für Getränke, sodass das Nutellafrühstück trotzdem gesichert ist.

Wenn die aktuell spielende Truppe zu viel Krach macht bietet das Mair1, neben den üblichen Essensmeilen auch andere Möglichkeiten sich die Zeit zu vertreiben, wie zum Beispiel der 60m hohe Bungee-Turm. Natürlich wird es auch wieder die eine oder andere Autogrammstunde geben.

Mit ICE Anbindung versehen und direkt an der A3 gelegen, liegt das rheinland-pfälzische 12.500 Einwohner Städtchen zwischen Köln und Frankfurt und ist somit äußerst gut zu erreichen. Von der Autobahn zum Gelände sind es nur wenige Minuten Fahrtzeit.


Mair1 Festival
Flugplatz 56410 Montabaur
http://www.mair1-festival.de/


Genug Generelles, zur Musik:






Komplettes Billing:
AMSTERDAM REDLIGHT DISTRICT // AUGUST BURNS RED // BENZIN // BETWEEN LOVE AND MADNESS // BREAKDOWN OF SANITY // CALIBAN // DANFORTH // DESTRAGE // DISPOSED TO MIRTH // EMMURE // ESKIMO CALLBOY // EVERGREEN TERRACE // HATEBREED // LEECHING PROJECT // LESS THAN JAKE // LIGHT YOUR ANCHOR // MARATHONMANN // MIDDLE FINGERS HIGH // NEAERA // PARKWAY DRIVE // PENNYWISE // PUDDLE OF MUDD // SHAKE THE PAGODA TREE // SIX REASONS TO KILL // STICK TO YOUR GUNS // THE GRANDTRY // UNEARTH // WALLS OF JERICHO // WE BUTTER THE BREAD WITH BUTTER // XIBALBA // YOUR DEMISE // ZSK

.

Zusätzliche Informationen: