Im nunmehr dritten Jahr in Folge kann auf dem Gießener Schiffenberg zu mittelalterlichen Klängen gerockt und gefeiert werden. Das dritte Schiffenberger Mittelalterfestival findet am Freitag, 31. August, und Samstag, 1. September, statt. Dabei haben die Veranstalter keine Kosten und Mühen gescheut, das Line-Up noch attraktiver zu gestalten und das Festival deutlich aufzuwerten.

Als Headliner und Zugpferd fungieren „Eisbrecher“. Die Neue-Deutsche-Härte-Band kann nicht nur eine fast ausverkaufte Wintertournee und Auftritte auf den namhaftesten Festivals vorweisen, sondern startet gerade auch mit dem Anfang Februar erschienenen Album „Die Hölle muss warten“ durch. Als „alte Bekannte“ aus dem Vorjahr kehren die Speed-Folker von „Fiddler’s Green“ mit ihrer schweißtreibenden Bühnenshow zurück. Außerdem kommen die Metal-Parodisten der „Grailknights“ mit ihrer witzigen Performance, die im Vorjahr aus personellen Gründen kurzfristig hatten absagen müssen. Auch die Mittelalter-Folker von „Dunkelschön“ und die Düsterrocker von „Spielbann“ kennt man in Gießen bereits von vorausgegangenen Festivals. Als weitere Bands sind die Regensburger Mittelalterrocker von „Zwielicht“, die Irish Folker von „Rapalje“, die Mittelalterrocker von „Cumolo Nimbus“, die Goth-Rocker „Schöngeist“ und die feschen Frauen der Frankfurter Melodic-Metalerinnen von „Arven“. Der Vorverkauf ist bereits gestartet. Das Zwei-Tages-Festival-Kombiticket kostet 46,50 Euro, zusätzlich buchbar ist ein Camp-Ticket für 6,50 Euro, das zum Zelten und Parken direkt am Festivalgelände berechtigt (Achtung - die Camptickets sind limitiert und nur für Besteller eines Festival-Kombitickets erhältlich). Tagestickets sind ebenfalls erhältlich - für Freitag kosten diese 18 Euro, für Samstag 36,50 Euro. Alle Preise zuzüglich Gebühren. Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.schiffenberg-rockt.de. Dort gibt es auch Hardtickets als Sonderedition in Chromolux.

Quelle: www.schiffenberg-rockt.de

.

Zusätzliche Informationen: