Nächstes Wochenende noch nichts vor? Kein Problem. In Gelsenkirchen findet am 25. und 26. Juni das Blackfield Festival im Amphitheater statt. Im Jahr 2008 geboren, hat es sich nun schon als eigenes schwarzes Festival im Pott etabliert, nachdem das Amphi Festival nach Köln ausgewandert ist.

Es lohnt sich allemal, jetzt noch schnell zum Ticketschalter seines Vertrauens zu rennen, denn mit Bands wie Apoptygma Bezerk, Diary of Dreams, And One am Samstag, oder Letzte Instanz, Eisbrecher und Schandmaul am Sonntag, um nur einige wenige zu nennen, warten nächstes Wochenende einige bekannte Größen auf.


Die Ticketpreise belaufen sich für das Wochenende auf 54,50€, wenn man Campen will, auf 66,50€, für einen Tag auf je 44,50€. Leider ist es schon zu spät, sie noch online zu bestellen, deswegen bleibt nur noch der Gang zum Ticketschalter. Noch gibt es keine Meldungen, dass es ausverkauft sei, also müsste man auch an der Tageskasse noch Glück haben.

Campen ist grundsätzlich möglich, auf der Homepage www.blackfield-festival.de findet ihr unter den Infos alles, was ihr braucht, angefangen bei der Anfahrt übers Campen bis hin zu Infos über die Location selber und den AGB und der Hausordnung.
Daraus nun hier ein paar wichtige Infos:

Altersbegrenzung: "Der Zutritt ohne Begleitung der Eltern ist ab 16 Jahren gestattet. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren muss die vom Veranstalter verfasste Einverständniserklärung eingereicht werden." Dazu gibt es mehr Infos unter dem Punkt Familienregelung (http://www.blackfield-festival.de/2011/gelsenkirchen/einlassregelung.html)

Fotografieren: Es dürfen digitale Fotokameras sowie digitale Spiegelreflexkameras mitgebracht werden. Ton- und Filmaufnahmen sind natürlich nicht gestattet, deswegen dürfen auch keine Tonbandgeräte, Film- und Videokameras sowie Camcorder mitgebracht werden. Ganz wichtig: Fotografieren nur ohne Blitz!

Verpflegung und Sicherheit: "Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Plastikkanistern, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Waffen, Hunden, Plastikflaschen, NS-Gegenständen & -Kleidung ist untersagt. Bei Nichtbeachtung erfolgt der Verweis von dem Veranstaltungsgelände. Beim Einlass findet eine Sicherheitskontrolle statt, bei der der Ordnungsdienst angewiesen ist, eine Leibesvisitation vorzunehmen. Pro Person darf 1 Liter Tetrapak mitgebracht werden."

Parken: Auf der Homepage des Blackfield könnt ihr auf einer Karte die Parkmöglichkeiten einsehen. Der Hauptparkplatz befindet sich direkt vor dem Festivalgelände, aber dort sind die Plätze begrenzt. Wildes Parken sollte vermieden werden, da unter Garantie Kontrollen statt finden werden.

Bei noch ungelösten Fragen empfiehlt es sich, die FAQ zu durchwühlen oder den Veranstalter direkt zu kontaktieren.

Neben der Musik gibt es auf dem Festival ebenfalls einen Gothic-markt auf dem Gelände, zusätzlich Aftershowparties (im Ticket inbegriffen), die im angeschlossenen Zelt mit Dj statt finden.
Zusätzlich finden Autogrammstunden einiger Bands statt, wer wann genau unterschreibt, lässt sich hier nachsehen: http://www.blackfield-festival.de/2011/gelsenkirchen/autogrammstunden.html
Noch ein Schmankerl: am 24.06. findet in der Matrix Bochum eine Warm-Up Night mit Faderhead, Straftanz und C-lekktor statt. Für Festivalbesucher beträgt der Eintritt 6€, dazu bitte das Ticket mitbringen und vorzeigen. Für nur Warm-Up Besucher beträgt der Preis 8€.(http://www.blackfield-festival.de/2011/gelsenkirchen/warmup.html)

So, dann wäre das nächste Wochenende nun auch verplant. Bleibt nur noch zu hoffen, dass uns der Wettergott hold sein wird.

Aktualisierung 20.06.2011: Auf der Homepage des Festivals wurden die letzten ergänzenden Infos zu Zeiten, Camping und weiterem Organisatorischen in den News gepostet.

.

Zusätzliche Informationen: