ImageDas Motto für das diesjährige Mach1 Festival ist „5 Jahre und kein bisschen leiser!“ und genau das kann man erwarten, wenn man sich das Billing anschaut, denn hier wurden einige Größen des Metal-/Hardcore zusammen getrommelt um das beschauliche Städtchen Montabaur in Schutt und Asche zu legen. Das Spektakel wird am letzten Juniwochenende (13. bis 25. Juni 2011) stattfinden und sollte im Kalender eines jeden Core-Begeisterten rot markiert sein.

 

Das Festival für knapp über 10.000 Besucher wird deutlich ruhiger und entspannter, als die großen und überfüllten Festivalklassiker, wie das Wacken Open Air. Die Bandauswahl leidet darunter nicht, denn das Festival hat sich auf Metal-/Hardcore spezialisiert, wo die Bands und die Szene noch dichter zusammen halten und es keine übergroßen Megastars wie IRON MAIDEN gibt. So kann man hier gemütlich sein Bierchen trinken und dem Treiben auf den drei Open Air Bühnen lauschen.

Der Preis für das Drei-Tage-Ticket ist mit 38€ sehr günstig, wobei hier noch 8€ für das Campingticket anfallen. Tagestickets wird es nur an der Abendkasse geben. Zu beachten ist das Glasverbot, damit es keine üblen Überraschungen beim Betreten des Geländes gibt.

Wenn die aktuell spielende Truppe zu viel Krach macht bietet das Mach1, neben den üblichen Essensmeilen auch andere Möglichkeiten sich die Zeit zu vertreiben, wie zum Beispiel der 60m Hohe Bungee-Turm oder der WII-Sports-Stand.

Mit ICE Anbindung versehen und direkt an der A3 gelegen, liegt das rheinland-pfälzische 12.500 Einwohner Städtchen zwischen Köln und Frankfurt und ist somit äußerst gut zu erreichen.


Mach1 Festival
Flugplatz 56410 Montabaur
http://www.mach1-festival.de



Genug Generelles, zu den Bands:


HEAVEN SHALL BURN
Bei den Thüringern HEAVEN SHALL handelt es sich um einen absoluter Liveknaller. Leute mit Berührungsängsten und Moshpitphobie sollten sich von vornherein nach hinten stellen. Und damit meine ich wirklich ganz hinten, denn wenn diese Jungs die Bühne betreten, dann herrscht Ausnahmezustand in der Menge. Während man bei anderen Bands oft mehrere Moshpits sieht gibt es bei HEAVEN SHALL BURN meistens nur einen, dieser umfasst dafür quasi das ganze Publikum.




BLACK LABEL SOCIETY
Die Band um Zakk Wylde, dem ehemaligen Gitarrist von Ozzy Osbourne, hat Ende des letzten Jahres ihr neues Album „Order Of The Black“ veröffentlicht, von dem den Zuschauern des Mach1 Festivals sicherlich die ein oder andere Hörprobe präsentiert werden wird. Musikalisch dominiert bei BLACK LABEL SOCIETY schnelles Gitarrenspiel kombiniert mit der unverwechselbaren Stimme des Frontmannes Zakk. Die Show auf dem Mach1 wird die einzige für 2011 in Deutschland sein - nicht verpassen!




SEPULTURA
Wer bei Brasilien nur an Samba denkt sollte schnellstmöglich sein Weltbild überdenken, denn die brasilianische Combo SEPULTURA spielt seit nun über 25 Jahren Thrashmetal und gehört sicherlich zu den bekanntesten Bands Südamerikas. Textlich bewegen sie sich mit wütenden und aggressiven Geschrei auf einer häufig die brasilianische Regierung anklagenden Ebene. Die Musik SEPULTURAs ist sehr facettenreich und wird nie langweilig und so macht es immer wieder Spaß den Jungs zuzuhören.




SOILWORK
Mit SOILWORK haben die Veranstalter eine der bedeutendsten Melodic-Death-Metals an Land gezogen. Die Schweden, deren neuere Alben regelmäßig die Albumverkaufs-Charts im Sturm erobern, werden auch die Menge Montabaur schnell im Griff haben und für einige Mosh- und Cirlcepits sorgen.
 



SUICIDE SILENCE
Die US-Amerikaner von SUICIDE SILENCE sind schon eine feste Größe im Deathcore und werden auf dem diesjährigen Mach1 Festival zeigen, was es heißt, eine klasse Liveband zu sein. Viel Zeit zum Üben hatten den ja, den die Amerikaner sind alles andere als Tour faul, so hat man sie Ende letzten Jahres erst mit HEAVEN SHALL BURN auf Tour gesehen. Im amerikanischen Revolver Magazin wurde SUICIDE SILENCE mit einem Golden God Award in der Kategorie „Best New Talent“ geehrt.




ALL SHALL PERISH
Nach SUICIDE SILENCE direkt ein weiteres Highlight der US-amerikanischen Deathcore Szene hat das Mach1 Festival mit ALL SHALL PERISH im Programm. Im Juli diesen Jahres wird es ein neues Album geben, sodass den auf dem Mach1 anwesenden Fans sicherlich der ein oder andere Song präsentiert wird um einen Vorgeschmack auf das CD-Release zu geben.




TERROR
Bei den US-Amerikanern von TERROR steht, wie der Name schon vermuten lässt, Hardcore auf der Tagesordnung. Der aggressive, an Metalcore erinnernde, Sound geht direkt ins Ohr und steigert das Verlangen sich zu bewegen, denn wer bei einem TERROR Konzert bewegungslos steht muss einfach taub sein.




CALLEJON
Die deutsche Combo aus Köln/Düsseldorf hat mit ihrem aktuellen Album „Videodrom“ für eine Metalband absolute Spitzenpositionen in den deutschen Charts erreicht und das mit Recht. Die gekonnte Verbindung von Screamo und Metalcore begeistert Fans bundesweit. Ihre aktuelle Tour war fast überall ausverkauft. Da die Band sich dieses Jahr im Livesektor zurück halten will ist das Mach1 Festival eine der wenigen Möglichkeiten CALLEJON 2011 noch live zu sehen.




ADEPT
Post-Hardcore, diesmal aus Schweden, stehen mit ADEPT auf dem Plan. Die energiegeladene Show der fünf Jungs aus Trosa wird auch auf dem Mach1 viele begeistern. Die Alben werden von Musikkritikern häufig mit einem ganzen Arsenal von Superlativen überschüttet und in Montabaur wird sich zeigen, ob sie es verdienen.




Weitere Bands:

AFTER THE BURIAL
BETRAY YOUR IDOLS
CAPTAIN PLANET
CARDIAC CASPER
CHOKE ME
DAYS OF DESPITE
DEEZ NUTS
DISCORE
EMIL BULLS
EMPTY SKIES
ESKIMO CALLBOY
FAMOUS FOR A CUTIE
HIS STATUE FALLS
HORDAK
LEECHING PROJECT
MYRA
NEVER FACE DEFEAT
NOT AVAILABLE
P.O. BOX
PRISON MIND
STEVE RAWLES
THE BLACK DAHLIA MURDR
THE BLACKOUT ARGUMENT ft. CASPER
THE GRANDTRY
U.S. BOMBS
WAR FROM A HARLOTS MOUTH
 

.

Zusätzliche Informationen: