title=
Nach ihrer Show auf dem Summer's End Open Air in Andernach haben wir Pat und Andy von den Billion Dollar Babies aus Falun, Schweden getroffen und bei einem Bierchen ein wenig geplaudert.

---Metalviecher: Warum fangen wir nicht damit an, dass ihr euch kurz vorstellt?

Pat: Ich bin Patrick, ich spiele Gitarre bei den Billion Dollar Babies. Ich bin eins der Gründungsmitglieder – seit 8 Jahren dabei.

Andy: Ich bin Andy, so ‘ne Art gemieteter Bassist für die Tour, um mit diesen Verrückten mitzukommen…

Pat: Außerdem bist du doch unser größter Fan. Echt Mal.

---Metalviecher: Da wollte ich noch nachfragen. Da die meisten Infos online über euch auf Schwedisch sind, ist das nicht für alle klar:  Wie sieht die aktuelle Besetzung der Band aus, wenn Andy „gemietet“ ist, und drei Bandmitglieder die Band verlassen haben?

Pat: Ja, genau. Drei Mitglieder haben die Band vor einer Weile verlassen. Wir suchen nach neuen Bandmitgliedern, aber auf dieser Tour haben wir drei großartige Jungs dabei. Andy, Max und Daniel. Wir werden sehen, ob die drei Lust haben weiter mit uns rumzuhängen

Andy: Es ist halt erst mal ein Test, wir werden getestet.

---Metalviecher: Ob ihr mit dem ganzen Makeup klarkommt?

Andy: Ja, all das Makeup.

(beide lachen)

---Metalviecher: Wie war die Tour denn bisher? Ihr seid in Deutschland jetzt ja auch durch so einige Städte gereist…

Pat: Ja, wir haben sieben Shows in Deutschland gespielt.

Andy: Es war super, echt super!

Pat: Sieben Shows in neun Tagen…

Andy: Persönlich muss ich sagen, dass ich Deutschland liebe. Eins der besten Länder. Es ist wie Schweden, nur einfach ein bisschen mehr. Ein bisschen cooler. Einfach etwas durchgeknallter.

Pat nickt zustimmend.

---Metalviecher: Was war euer bestes Erlebnis auf Tour bei den letzten sieben Shows?

Pat: Die Festivals. Dieses und Mamma Mia in Ahaus. Die waren echt großartig. Die Clubgigs haben auch viel Spaß gemacht.

Andy: Und die Aftershow Partys!

Pat: Ja, haha, definitiv. Und an unser freie Tagen... Ähem. Waren auch sehr nett.

---Metalviecher: Plant ihr mehr außerhalb von Schweden auf Tour zu gehen?

Pat: Ja, wir kommen bald wieder nach Deutschland! Im Januar haben wir ein paar Shows in  Hamburg und München und wir werden auch noch einen kurzen Abstecher in die Schweiz machen.

---Metalviecher: Was mögt ihr außer dem deutschen Bier [Pat und Andy trinken während des Interviews Bier] noch an Deutschland?

Andy: Die Deutschen.

Pat: Ja, die sind so nett.

Andy: Die Leute sind einfach warmherzig.

Pat: Ja, in Schweden sind die Leute echt ziemlich kalt.

Andy: Ja, die sind eher so individuell. Hier hat man mehr so ein Wir-Gefühl.

Pat fängt an zu lachen.

Andy: Doch, das hast du doch mal gesagt!

---Metalviecher: Wie unterscheidet sich das deutsche Publikum vom schwedischen?

Andy: Die sind betrunkener!

Beide lachen zustimmend.

Pat: Naja, vielleicht ein wenig betrunkener, aber ein großer Unterschied ist, dass die Leute hier viel mehr tanzen und headbangen. Sie scheinen Live-Musik viel mehr zu schätzen als in Schweden. In Schweden ist die Rockszene rau. Die Leute gehen aus um Coverbands und DJs zu hören. Es ist schrecklich. Darum ist Deutschland ein toller Ort um Rock’n’Roll zu spielen.

---Metalviecher: Ihr habt House of Dreams Part I und II veröffentlicht. Es soll einen dritten Teil geben? Möchtet ihr dazu ein bisschen erzählen?

Pat: Ja, wir werden es schon bald aufnehmen. Wahrscheinlich nächsten oder übernächsten Monat.

Andy: Sobald wir nicht mehr verkatert sind.

Pat: Jaaa, sobald wir wieder nüchtern sind… Wir werden ungefähr fünf Songs aufnehmen, drei davon werden für die dritte EP [House of Dreams Part III] sein. Dann werden wir alle Songs der drei EPs zusammen packen und zwei weitere Lieder hinzufügen um das dann als komplettes Album zu veröffentlichen.

Andy: Wir haben Pläne!

---Metalviecher: Mit euch? Also mit den „gemieteten“ Musikern?

Andy: Haha! Gemietete Musiker!

---Metalviecher: So hast du es doch vorhin selbst genannt?

Andy: Oh, habe ich das? Ich erinnere mich nicht mehr...Aber ich hoffe, dass wir alle zu der neuen Platte beisteuern können. Wir haben jetzt seit einem Monat mitgeprobt und ich habe schon ein paar Ideen für neue Songs.

Pat: Ja, das stimmt.

Andy: Wir werden also sehen was passiert. Aber es wäre schön, wenn wir wenigstens ein bisschen beim neuen Album mitmachen könnten!

Metalviecher: Das hört sich sehr gut an! Gibt es sonst noch was, was ihr gerne los werden wollt?

[Und hier muss man die beiden einfach im Original sehen:]