Vom Dongteam erreichte uns folgende Mail, die ich so gleich weiter veröffentlichen mag:

Liebe Dongfreunde,

diesmal melden wir uns nicht in eigener Sache, dennoch möchten wir Euch bitten, den folgenden Zeilen Aufmerksamkeit zu schenken. Die folgende Nachricht stammt von der Webseite das Freefall Festivals und geht uns, unserer Meinung nach, alle an:


Philipp Küpperbusch ist 27, kommt aus Moers, liebt den Fußball und Konzerte.
Er erkrankte vor kurzem an der tückischen Krankheit Leukämie. Um seine Krankheit zu besiegen, braucht er dringend einen geeigneten Stammzellenspender. Diesen kann man über eine sogenannte Typisierung finden.

Vor allem junge Leute sollten sich Typisieren lassen, da das Höchstalter für eine Spende bei 55 Jahren liegt. Eine Typisierung ist für den potentiellen Spender natürlich kostenlos, was aber nicht heißt, dass die Durchführung keine Kosten verursacht! Die Kosten belaufen sich auf ca. 50€ pro Typisierung, die von Spendengeldern getragen werden müssen.

Damit wir bald einen Spender für Philipp finden und genügend Geld zusammenkommt, startet am 23.Septemer eine große Typisierungsaktion in Moers, organisiert von Philipps Familie sowie dem Freefall Team, dem Bollwerk107 und vielen Freunden von Philipp.

Die erste Möglichkeit ist von 14-18 Uhr am Grafschafter Gymnasium in Moers (Bankstr. 20, 47441 Moers)

Im Anschluß wird ab 16 Uhr im Bollwerk107 (Homberger Str. 107 / direkt am Bahnhof) eine „Solidaritätsparty" stattfinden, auf der ebenfalls die Möglichkeit bestehen wird eine Typisierung durchführen zu lassen.

Einige Bands und Künstler (unter anderem „The Bonny Situation" und „Neuser - Solo") haben für diesen Abend kurzfristig zugesagt und werden die Aktion musikalisch untermalen. Dazu gibt es Leckereien vom Grill und gekühlte Getränke. Die Einnahmen aus eben diesem Verkauf kommen der Aktion zu Gute.

Für alle, die direkt vom Grafschafter Gymnasium zur Veranstaltung im Bollwerk gehen wollen, ist in der Stadt ein Weg gekennzeichnet.

Angst vor einer Typisierung muss man nicht haben. Das Verfahren wurde vereinfacht! Vor einigen Jahren war noch eine Blutabnahme nötig, heute reicht eine einfache Speichelprobe um den richtigen Typus zu finden.

Ohne die Unterstützung der vielen Sponsoren und Freunde wäre diese Aktion nicht möglich, deshalb helft auch ihr bitte mit und lasst auch Euch typisieren, getreu dem Motto „Dein Typ ist gefragt!"

Falls ihr schon typisiert seid, kommt bitte trotzdem vorbei, esst ne Wurst oder trinkt ein Bierchen. Denn, wie gesagt, auch durch den Verzehr helft ihr mit, die Typisierungen zu bezahlen!

Weitere Informationen zu Philipp und der oben beschriebenen Aktion findest Du auf http://www.facebook.com/helftphilipp


Wir hoffen inständig auf eure Mithilfe! Bitte erzählt auch in eurem Bekanntenkreis von der Aktion und schleppt so viele Freunde, Verwandte und Bekannte mit, wie ihr könnt. Auch mit 55 Jahren und älter kann man sich beteiligen, in dem man einfach eine Wurst isst!

Wir sehen uns also am kommenden Donnerstag, den 23.09. im Grafschafter Gymnasium und später im Bollwerk107!

Lasst uns und vor allem Philipp nicht hängen!


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Wenn Ihr ein Bißchen Zeit über habt, kommt bitte in die Moerser Innenstadt, laßt Euch typisieren und macht Euch anschließend einen schönen Abend zu Gunsten der DKMS.

Alles Gute,
Euer Dongteam