Wer auf der Suche nach der perfekten Verbindung aus Mittelalter und Moderne ist, dem liefern die Spielleute von SALTATIO MORTIS die Antwort auf einem Silbertablett. Seit knapp zehn Jahren schon zeigen die Mannen um den charismatischen Frontmann Alea wie wohl sie sich in beiden Welten fühlen, neben den rein akustischen Auftritten sind auch die Rockkonzerte immer mehr in den Vordergrund gerückt. Die tiefgründigen Texte von Schlagzeuger Lasterbalk sind das Tüpfelchen auf dem „i“ und zeigen, dass auch fröhliche Spielleute eine nachdenkliche Seite haben. Den vorläufigen Höhepunkt erklommen die Spielleute mit dem letzten Album „Aus der Asche“, das bis auf Platz 29 der deutschen Charts hochschnellte. Nun stehen SALTATIO MORTIS mit ihrem neuen Werk „Wer Wind Sät“ in den Startlöchern, ab dem 28. August kann das Mittelalter wieder gerockt werden – bereits jetzt kann man sich im Album Pre-Listening <http://www.myspace.com/mittelalterpunk> einen eigenen Eindruck der Qualitäten von „Wer Wind Sät“ machen. Um die Ankunft des neuen Werkes gebührend zu zelebrieren gehen SALTATIO MORTIS auf Akustiktour – Autogrammstunden inklusive. Wann und wo? Da und dann:

 

Do. 27.08. 17.00 Uhr, Media Markt Kaiserlautern

Fr, 28.08.  17.00 Uhr, Saturn Nürnberg

Mo, 31.08.  17.00 Uhr, Saturn Berlin Europa – Center

Di, 01.09.  17.00 Uhr, Saturn Dresden-Altmarkt-Galerie

Mi, 02.09.  17.00 Uhr, Saturn Dortmund-City

Do, 03.09.  17.00 Uhr, Media Markt Bremen-Oslebshausen