2005 konnten PARITY BOOT den Metal Battle Niedersachsen für sich entschieden und sind seit der Zeit dem

WOA Metal Battle sehr verbunden. Auch für den aktuellen Wacken Trailer steuerten Parity Boot den Titel "Dying here" bei.

 

In diesem Jahr sind PARTY BOOT nun auch wieder live dabei.

Am  27.06.09 rocken sie beim METAL BATTLE Nord / West in Vechta / Gulfhaus als Special Guest die Bühne

 

 

  

aktuelles Album: "Into Nothing"

 


 

 

 


 Image

Band: Parity Boot
Medium / Titel: CD / "Into Nothing"
VÖ: 22.05.2009
Label: SAOL / H'art

Mathias und Dominik legen bereits Mitte der 90er den Grundstein für Parity Boot. Zu jener Zeit noch eher dem Crossover verschrieben, produziert die Band bis 2000 ein Demotape und ein Live-Album, welche auf Konzerten und über das Internet vertrieben werden. Ab 2000 wird die Gangart deutlich härter, verstärkt kommen Industrial-Einflüsse hinzu und das Augenmerk wird deutlich auf Livepräsenz gerichtet.

2002 erscheint eine weitere Demo-CD (“Electronic Circuits”), wiederum in Eigenregie. Inzwischen studiert Mathias Komposition und Musikproduktion in den Niederlanden, Dominik hat ein Audiotechnik-Studium aufgenommen. Trotz der erschwerten Bedingungen gelingt es der Band weiterhin, an neuen Stücken zu arbeiten und auf diversen Bühnen aufzutreten. Jörg kümmert sich verstärkt um Presse und Gigs, und Parity Boot spielen unter anderem Support-Gigs für Mob Rules und Stormwarrior.

Mit der selbstbetitelten EP schaffen es Parity Boot 2004, durchweg positive Reviews in Print- und Webmedien zu erlangen. Beim Wacken Metal Battle 2005 spielen sie sich aus 400 Bands an die Spitze und gewinnen auch den niedersächsischen Vorentscheid, sie dürfen somit in der Wacken Hall of Metal gegen die Finalisten der anderen Bundesländer antreten. Parallel zu diesen Erfolgen beginnt Mathias als Produzent und Tontechniker auch für andere Bands zu arbeiten und beschließt sein Studium mit der Produktion einer weiteren EP 2006.

2007 stößt Eike als zweiter Gitarrist zur Band und kümmert sich als Grafikdesign­student auch um die visuelle Präsentation der Band. Im Rahmen seiner Abschlussar­beit animiert er 2008 das erste Parity Boot-Video zum Song “Into Nothing”.

Im Mai erscheint nun das Debütalbum „Into Nothing“ über SAOL/H’Art Music in ganz Europa. Und wieder bieten einem PARITY BOOT modernen Thrash Metal mit Industrial-Anleihen, welcher nicht nur Fans von Strapping Yound Lad oder Fear Factory ansprechen sollte!