Auf Apocalypticas neuem Meisterwerk prallen nicht nur auf einzigartige Weise viele musikalischen Welten aufeinander, das Album selbst schlägt direkt in die Top Ten ein. Aber nicht nur in Deutschland: In der Schweiz belegt „Worlds Collide“, das seit dem 14. September im Handel erhältlich ist, ebenfalls Platz 10 und Österreich folgt direkt mit der magischen Zahl 13!

 

 

 

Mit den Kollaborationen, wie etwa bei dem Album-Vorboten „I’m No Jesus“ feat. Corey Taylor, das als erste Single aus „Worlds Collide“ ausgekoppelt wurde, oder auch dem apocalyptisch-arrangierten Bowie Klassiker „Helden“, trumpfen die Finnen so richtig auf. Ganz zu schweigen von dem grandiosen Cello-Spiel, welches diesmal durch zwei sehr eigene Facetten des langjährigern Musiker-Freundes Dave Lombardo  an den Drums und des Japaner Hotei an der E-Gitarre bereichert wird. Von episch-vertrackt über groovig bis zum coolen Alternative-Rocker - was kann das Ohr hier noch mehr begehren?!