Drei Jahre nach dem Ende der Guano Apes, einer der wichtigsten und erfolgreichsten Rockbands Deutschlands der Neunziger, startet Sängerin Sandra Nasic in diesem Sommer ihre Solokarriere. Wie schon zu Guano Apes - Zeiten fasziniert Sandra auch als Solokünstlerin durch ihre ausdrucksvolle Stimme, die von melancholisch-eindringlich bis zu donnernd-aggressiv reicht. Ihre stilistischen Ausdrucksmöglichkeiten spannen einen Bogen von Pop über Crossover bis zu Metal. Ende August wird Sandras erste Doppelsingle ´Fever`/ `Name Of My Baby` erscheinen, da beide Songs sich als perfekte Appetizer für ihr Debütalbum erwiesen haben.

 

Mit ´Fever` zeigt Sandra Nasic, dass in ihr auch weiterhin ein echtes Rockmusikherz schlägt. Der tiefmelodische Song lebt von ihrer packenden Gesangsperformance und einem modernen Gitarrenriff, das ebenso dynamisch wie einprägsam klingt. ´Name Of My Baby` wiederum ist das Paradebeispiel eines wuchtigen Clubfloorfillers, bei dem Sandra die Klasse und hinzugewonnene Reife ihrer Stimme eindrucksvoll unter Beweis stellt. Der treibende Beat, das harte Gitarren-Riffing und ihr Gesang, der im Refrain geradezu explodiert, zeugen von Sandras künstlerischer Weiterentwicklung. Ein Song voller Verve, Esprit und Dynamik sowie einer markanten Hookline, die sofort im Gedächtnis haften bleibt.

                                                                                            

Die ersten Songs ihrer neuen Solokarriere hat Sandra Nasic in London, Berlin und Stockholm aufgenommen und dabei mit namhaften Produzenten wie Steve Lironi (u.a. Fun Lovin Criminals, Happy Mondays, Bon Jovi), Christian Neander (u.a. Echt, Niels Frevert, Pohlmann), Patrik Berger und Oliver Pinelli (u.a. Wolfsheim) und den Mischern Pelle Gunnerfeldt (u.a. Refused, The Hives, The International Noise Conspiracy), Peter „JEM“ Seifert (u.a. Donots, Virginia Jetzt!) gearbeitet.

 

Ihre frühere Band Guano Apes war mehr als eine Dekade lang eine der erfolgreichsten deutschen Formationen im In- und Ausland. Die Band gewann im Jahr 2000 den MTV-Award für den „Best German Act“ und erhielt zahllose Auszeichnungen, unter anderem den ECHO, den VIVA- COMET, die 1LIVE- Krone und den IFPI-Award für mehr als eine Million verkaufter Einheiten des Apes-Erstwerks ´Proud Like A God`. Alle drei Studioalben erreichten den Goldstatus, die Singles der Band platzierten sich regelmäßig in den deutschen Top 10-Charts.

 

Weitere Infos unter www.sandranasic.de