Auf der Seite des Veranstalters gibt es einen Kommentar zu Defiziten in der Organisation der West Ausgabe des Metalfestes, welches an der Loreley stattfand.

LIEBE METALFEST LORELEY BESUCHER!

Erstmal möchten wir uns für Euer Kommen und für die Wahnsinns-Atmosphäre bedanken, die ihr über St. Goarshausen gebracht habt. Der Loreley-Felsen hat definitiv gehörig gezittert!
Auch die lokale Presse und Bevölkerung zeigten sich beeindruckt über die friedliche Stimmung und den respektvollen Umgang der Besucher... die Metaller sind doch die Besten ;)

Vielen Dank auch für Euer zahlreiches Feedback im Forum und auf Facebook. Aus diesem können wir für nächstes Jahr sehr viel mitnehmen. Je mehr Rückmeldung wir von Euch bekommen desto besser können wir auf die Unzulänglichkeiten reagieren und diese in 2013 verbessern. Bitte nehmt daher auch an der Umfrage auf unserer Startseite teil.

Nachfolgend möchten wir gerne zu den Hauptkritikpunkten Stellung nehmen:

SECURITY
Wir hatten hier mit einem neuen Partner aus dem Sicherheitsbereich zusammen gearbeitet. Leider waren sehr viele Mitarbeiter dieser Firma offensichtlich nicht wirklich festival-erfahren, wodurch es zu diversen Problemen - vor allem Einlasskontrollen, Campingplatzsituation (Wege!), etc. - überhaupt erst gekommen ist. Für 2013 werden wir definitiv mit einem anderen Partner kooperieren, der mehr (Metal-)Festivalerfahrung mitbringt.

BÄNDCHENAUSGABE DONNERSTAGS
Die Bändchenausgabe wurde aufgrund von Erfahrungen von anderen Festivals organisiert und besetzt. Was am Mittwoch sehr gut funktioniert hatte, klappte leider am Donnerstag nicht. Da sehr viele Besucher auf einmal ihr Bändchen abholen wollten, kam es zu starkem Andrang, auf welchen von unserer Seite zu spät reagiert wurde. Definitiv ein Bock, den wir geschossen haben, und der in 2013 so nicht mehr vorkommen darf und wird.

TOILETTEN / BESCHILDERUNG
Diese beiden Punkte wurden von unserem lokalen Venue-Partner organisiert. Die Idee war, den Großteil der Toiletten als Spültoiletten auszuführen, um Euch eine bessere Qualität zu bieten. Leider war sowohl die Anzahl auch die Situierung vor allem der Mobiltoiletten nicht gut gelöst und muss definitiv aufgestockt werden.
Um die Orientierung am Gelände zu fördern, braucht es in 2013 eine bessere Beschilderung wie einen detaillierteren Geländeplan. Es wird angestrebt, gleich bei Zufahrt kostenlose Festivalprogrammhefte inkl. Geländeplan, Running Orders und umfangreicher FAQ zu verteilen. So sollte jeder Besucher bereits bei Einfahrt die wichtigsten Infos in seiner Hosentasche haben, was Orientierung und Informationsfluss stark verbessern sollte.

ANREISE / PARKEN
Aufgrund der Erfahrungen von heuer konnten wir bereits eine mündliche Zusage seitens der Behörde bekommen, die Hauptstraße teilweise zu sperren. Dies wurde uns für 2012 leider verwehrt. Diese Sperre sollte für eine geregeltere Anreise und damit auch eine übersichtlichere Park- & Campingsituation sorgen.
Vereinzelt haben wir auch Beschwerden über die Parkgebühr gelesen. Diese wurde von Anfang in unserer Werbung kommuniziert, sodass es uns etwas verwundert hat, dass diese doch einige Besucher überrascht hatte. Offensichtlich muss hier die Kommunikation im Vorfeld nochmals überarbeitet werden.

SOUND
Hier haben wir auf ein neues Soundsystem eingesetzt, welches sich unserer Meinung nach sehr gut bewährt hat. Wie bei KREATOR, BEHEMOTH, KYUSS LIVES! und vielen Anderen zu hören war, hat die Anlage wirklich alles gekonnt. Abgemischt wird halt immer noch von den bandeigenen Tontechnikern, die oft sehr gut, manchmal aber auch nicht so gut sind. Wir denken aber, dass grundsätzlich der Sound besser als auf so manchen anderen Festivals war.

LOCATION / CAMPINGPLATZ-SITUATION
Grundsätzlich gibt es immer Pros und Contras für eine Location. Einige Venues bieten ebenerdige Flächen, welche sowohl die Orientierung vereinfachen als auch die Campingsituation etwas angenehmer machen.
Auch wenn diese beiden Punkte eher als Nachteil auf der Loreley gewertet werden müssen, bietet dieses Location ganz andere Vorzüge: Sei es das atemberaubende Ambiente des Rheintals, das stimmungsvolle Amphitheater, das jedem Besucher gute Sicht- & Soundqualität bietet oder die einmalige Atmosphäre einer der traditionsreichsten Veranstaltungsstätten Europas. Euer Großteils positives Feedback zur Location bestätigt die Entscheidung, auch nächstes Jahr ein Metalfest auf der Loreley zu veranstalten.


Rückblickend müssen wir zugeben, eine leider etwas gar lange Liste der Kritikpunkte, die zeigt, dass sich in 2013 so einiges ändern muss und auch wird. Wir bedanken uns schon jetzt für Euer Vertrauen in uns diese Probleme in den Griff zu bekommen und hoffen Euch auch nächstes Jahr wieder auf der Loreley begrüßen zu dürfen.

In diesem Sinne wünschen wir noch einen schönen Festivalsommer!


Euer METALFEST-Team

 

Quelle: http://www.dewe.metalfest.eu/news.html